E-Paper - 01. Mai 2019
Gossauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Überzeugend in Landschaft eingebettet

Der Architekturwettbewerb fürs neue Hallenbad hat einen Sieger: Eine Planer-Arbeitsgemeinschaft aus Chur um Raphael Zuber hat vom Preisgericht den Zuschlag erhalten. Noch bis morgen können alle zwölf eingereichten Projekte jeweils von 17 bis 19 Uhr im Andreaszentrum besichtigt werden.

Hallenbad An zwei Jurytagen beurteilte das Preisgericht die zwölf Projekte in zwei Wertungs- und einem Kontrolldurchgang hinsichtlich «Städtebau und Architektur», «Funktionalität und Qualität» sowie «Nachhaltigkeit». Letzten Dienstag wurden die Ergebnisse des Wettbewerbs, der vom St.Galler Raumplanungsbüro Strittmatter Partner AG organisiert wurde, der Öffentlichkeit präsentiert. «Mit dem Siegerprojekt hat die Bauherrschaft ein städtebaulich überzeugendes Projekt mit einer funktional stabilen Struktur für die notwendige Weiterbearbeitung erhalten», so die Würdigung des Preisgerichts. Die Robustheit für die Weiterentwicklung sei bei den anderen vier Projekten, welche die beiden Wertungsdurchgänge überstanden hatten, angezweifelt worden, erklärte Fachpreisrichter Elmar Hasler. Diese hätten so stark verändert werden müssen, dass es sich letztlich gar nicht mehr um die eigentlichen Projekte gehandelt hätte. Das Siegerprojekt, bei dem sich alles auf einem vergleichsweise kleinen Quadrat konzentriere, lasse sich dagegen für den wirtschaftlichen Betrieb optimieren. Fortsetzung Seite 3

Gossauer Nachrichten vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 1 (12 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31