E-Paper - 24. April 2019
Gossauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Mit dem Motorrad rund

um die Welt

Von Tobias Baumann

Mit dem Motorrad 12'000 Kilometer von Gossau bis nach Wladiwostok, anschliessend über 20'000 Kilometer quer durch Nordamerika: Michael Weyermann und Valentin Akermann starteten am Samstag zu einem sechsmonatigen Abenteuer rund um die Welt.

Säntisstrasse Die beiden WG-Freunde können sich ein Lachen nicht verkneifen, als sie gefragt werden, ob sie schon lange Motorradfreaks sind, schliesslich setzte sich Valentin Akermann vor noch nicht einmal einem Jahr zum ersten Mal auf einen Töff, gar erst anfangs März absolvierte er die Fahrprüfung. Michael Weyermann hat auch erst vor rund zwei Jahren mit dem Motorradfahren begonnen und bisher rund 20'000 Kilometer zurückgelegt. Angst, dass ihnen die mangelnde Erfahrung einen Strich durch die Rechnung machen könnte, haben die beiden Reisenden aber nicht. «Es stehen zu Beginn keine grossen fahrerischen Herausforderungen wie auf unseren Passstrassen an», so Akermann. «Und bis Wladiwostok können wir genug üben», ergänzt Weyermann lachend. Respekt haben die beiden vor allem vor den Grossstädten. «Mit den vielspurigen Strassen, den einheimischen Autofahrern, die sehr zügig unterwegs sein sollen, und dem voll beladenen und deshalb breiten Töff wird das beispielsweise in Moskau eine ziemliche Herausforderung», ist sich Akermann bewusst.

Viele positive Reaktionen

Die Eltern seien schon nicht gerade in Jubelstürme ausgebrochen, als sie von den Plänen hörten. «Meine Mutter hat lange gezweifelt, ob wir das Vorhaben tatsächlich durchziehen», schmunzelt Valentin Akermann. Insgesamt hätten sie aber viele positive Reaktionen erhalten, wenn sie von ihrem Unterfangen berichtet hätten. «Gerade im Betrieb meinten viele, so etwas hätten sie auch machen sollen, als sie noch jung waren», erzählt Weyermann. Die Idee für ihren halbjährigen Trip hatten der Andwiler Weyermann und sein Kollege aus Arnegg, die sich in der Oberstufe kennenlernten und seit drei Jahren eine Wohngemeinschaft in Gossau bilden, vor rund anderthalb Jahren im Ausgang. «Die konkrete Planung des Unterfangens läuft seit letztem September», erzählt Akermann drei Tage vor der Abfahrt. Inzwischen sei schon eine gewisse Nervosität spürbar, schliesslich hätten sie lange darauf hingearbeitet und nun gehe es tatsächlich los.

Motorräder reisen mit dem Schiff

Über Deutschland, Tschechien, Polen und die baltischen Staaten fahren die Abenteurer mit ihren beiden «Honda Africa Twin Adventure Sports» nach Russland und anschliessend bis Anfangs Juni quer durchs Zarenreich. Von Wladiwostok am äussersten Zipfel Russlands fliegen die WG-Freunde nach Japan, während die Motorräder gleich nach Nordamerika verschifft werden.

Fortsetzung Seite 3

Gossauer Nachrichten vom Mittwoch, 24. April 2019, Seite 1 (22 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   April   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30