E-Paper - 10. April 2019
Herisauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Wohnungen auch für Sozialhilfebeziehende

Vermietung  Betroffene sollen berichtet haben, es komme immer wieder vor, dass die Stadt Sozialhilfebeziehenden keine Wohnungen vermieten würde. Dies ist in einem Politischen Vorstoss von Andrea Hornstein (PFG) und Franziska Ryser (Junge Grüne) zu lesen. Der Stadtrat beteuert nun aber in seiner Stellungnahme, die Dienststelle Liegenschaft sehe keinen Grund, städtische Wohnungen nicht auch an Sozialhilfebeziehende zu vermieten. Sozialhilfebeziehende erfüllten ihre Zahlungsverpflichtung in der Regel zuverlässig, da die Sozialhilfe auch den Mietzins einschliesse. Man könne sie daher auch nicht für die Stadt als zu riskante Mieterinnen und Mieter bezeichnen. Alle müssen jedoch verschiedenen Kriterien wie beispielsweise das Verhältnis von Wohnungsfläche oder Anzahl an Zimmern zur Anzahl an Bewohnerinnen und Bewohner erfüllen. Gesamthaft betrachtet müssen alle, auch die Sozialhilfebeziehenden, für die betreffende Wohnung geeignet sein. Der Einhaltung der Maxime der Gleichbehandlung sämtlicher Bewerberinnen und Bewerber für städtische Wohnungen wurde im Zuge der im letzten Jahr vorgenommenen Reorganisation der Dienststelle Nachdruck verliehen. we

Herisauer Nachrichten vom Mittwoch, 10. April 2019, Seite 12 (12 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   April   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30