E-Paper - 10. April 2019
Herisauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Bewegung in der frühen Kindheit: «bewegt lernen lernen bewegt»

Die Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG) organisiert am Samstag, 25. Mai, eine nationale Tagung für Eltern und ihre Kinder, Fachpersonen der frühkindlichen Bildung und Interessierte aus Verwaltung und Politik zum Thema Bewegung in der frühen Kindheit.  Es ist eine optimale Gelegenheit für Familien, Bewegungslandschaften zu erfahren.

Familien Bewegung ist eine zentrale Voraussetzung für die physische und psychische Entwicklung und Gesundheit von jungen Kindern. Die medizinische Forschung zeigt, dass sich junge Kinder für eine gesunde motorische Entwicklung täglich drei Stunden bewegen sollten. Bewegungsmuffel werden eher krank, sind körperliche weniger stabil und neigen zur Fettleibigkeit. Die Bewegungsförderung spielt auch bei der Entwicklung der Persönlichkeit eine entscheidende Rolle. Durch altersgerechte Bewegungserfahrungen können sich das Selbstvertrauen und die sozialen Fähigkeiten der Kinder schon früh positiv entwickeln. Wie können die Lebenswelten junger Kinder gestaltet und vielfältige Bewegungen angeregt werden? Wie kann in der Familie, in Kitas und anderen Institutionen Bewegung gefördert werden? Wie können Erwachsene das Bewegungsbedürfnis und die Bewegungsentwicklung junger Kinder unterstützen?

Die Pädagogische Hochschule St.Gallen PHSG organisiert mit der Sport Union Schweiz, dem Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St.Gallen und der Dienststelle Sport der Direktion Bildung und Freizeit der Stadt St.Gallen am Samstag, den 25. Mai im Athletikzentrum St.Gallen eine nationale Tagung für Eltern und ihre Kinder, Fachpersonen der frühkindlichen Bildung und Interessierte aus Verwaltung und Politik. 

An der Tagung können sich Familien mit ihren Kindern in Bewegungslandschaften erfahren. In zahlreichen Workshops berichten Fachpersonen an konkreten Beispielen über Nutzen und Möglichkeiten der Bewegungsförderung. In zwei Referaten wird das Thema auch aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet. Prof. Dr. Susi Kriemler erläutert als Kinderärztin die Bedeutung der frühen Bewegungserziehung aus medizinischer Sicht. Prof. Dr. Achim Conzelmann zeigt auf, wie sich die frühe Bewegungserziehung auf die Leistungsfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung auswirkt.pd

Herisauer Nachrichten vom Mittwoch, 10. April 2019, Seite 12 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   April   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30