E-Paper - 31. Oktober 2018
St.Galler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Cupspezialisten zu Gast

Morgen Abend (20.15 Uhr) empfängt der FC St.Gallen im Achtelfinal des Schweizer Cups den FC Sion. Dann soll der erste von drei fehlenden Schritten auf dem Weg in den Cupfinal gemacht werden.

Fussball Nach zwei Kantersiegen gegen Interregionale Zweitligisten wartet am Donnerstag der erste echte Härtetest auf die St.Galler in der diesjährigen Cupkampagne. Mit dem FC Sion kommt eine Mannschaft in die Ostschweiz, der es in der Meisterschaft bisher alles andere als rund läuft, liegen doch die Sittener nur einen Punkt vor Schlusslicht Xamax. Allerdings sind die Walliser als Cupspezialisten bekannt, haben schon 13 Mal den Schweizer Cup gewonnen - allein vier Mal in diesem Jahrtausend und zuletzt 2015.

Ganz anders die Bilanz des FC St.Gallen: Der letzte und einzige Cupsieg des FC St.Gallen datiert von 1969, die letzte Finalteilnahme liegt auch schon 20 Jahre zurück. Wer das begeisterungsfähige St.Galler Publikum kennt, kann sich gut vorstellen, welche Scharen aus der Ostschweiz an einen Cupfinal pilgern würden, sollte wieder einmal ein solcher erreicht werden. Noch fehlen aber drei Schritte zu einer Finalteilnahme. Einen ersten können die St.Galler morgen gegen Sion nehmen. Während die Espen am Wochenende beim 3:2-Sieg gegen den FCZ ein Erfolgserlebnis feiern konnten, mussten sich die Walliser trotz 2:0-Führung mit dem gleichen Resultat gegen YB geschlagen geben. Sion wartet auch unter Murat Yakin weiter auf den erhofften Aufwärtstrend. Die erste Direktbegegnung mit St.Gallen im kybunpark gewannen die Walliser allerdings am zweiten Spieltag mit 4:2. Die Ausgangslage für morgen ist also ziemlich offen und man darf gespannt sein, wer sich den Traum vom Cupfinal erhält. tb

St.Galler Nachrichten vom Mittwoch, 31. Oktober 2018, Seite 23 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31