E-Paper - 10. Oktober 2018
St.Galler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Nur ein Viertel ist vermietet

Haggenstrasse 45 Die der Stadt St.Gallen gehörende Liegenschaft Haggenstrasse 45 ist erst zu einem Viertel vermietet. Dies erklärt der Stadtrat in Beantwortung einer Einfachen Anfrage von FDP-Stadtparlamentarier Oskar Seger. Der Stadtrat will vorderhand an der Vermietung der Räume der Liegenschaft festhalten. Doch er prüft derzeit verschiedene Nutzungen. Dabei wird auch eine Abgabe der Liegenschaft im Baurecht als mittel- und langfristige Lösung in Betracht gezogen. Die Mieteinnahmen belaufen sich gegenwärtig auf lediglich 60‘000 Franken pro 2018, 2016 waren es 80‘000 Franken. Kaufinteressen sind nach den Auskünften des Stadtrates vorhanden. Aufgrund der laufenden Abklärungen wurde bisher jedoch auf eine Abgabe der Liegenschaft verzichtet.

Der Stadtrat hat gemäss seinem Rückblick 2013 den Kauf der Liegenschaft für 5,2 Millionen Franken beschlossen. Sie wurde als möglicher Standort für eine Zusammenfassung der Sozialen Dienste geprüft. Vom Zusammenzug der damals wie heute auf vier Standorte (Bahnhofplatz 1a, Brühlgasse 1, Bohl 6, Amtshaus, zudem Grünhaldenstrasse 3 für die Unterkunft für Obdachlose) erhoffte man sich unter anderem wesentliche betriebliche Synergien und folglich finanzielle Einsparungen sowie Verbesserungen im Bereich der Sicherheit. Der Stadtrat fasste aber bereits beim Kauf auch ins Auge, die Liegenschaft bei einem Verzicht auf eine Nutzung für die Sozialen Dienste längerfristig mit kostentragenden Mietzinsen für gewerbliche Nutzungen zu vermieten oder aber im Interesse der Wirtschaftsförderung an einen Interessenten abzutreten. 2015 bewilligte das Stadtparlament einen Projektierungskredit zur Ausarbeitung eines Bauprojektes mit Kostenvoranschlag für die Zusammenführung der Sozialen Dienste. Mit Kenntnisnahme des ausgearbeiteten Projektvorschlags entschied sich der Stadtrat 2016 für einen Verzicht auf eine Zusammenführung der Sozialen Dienste am evaluierten Standort. Deutlich höhere Umbaukosten gegenüber vorhergehenden Annahmen führten zur Aufgabe der damaligen Planung.

we    

St.Galler Nachrichten vom Mittwoch, 10. Oktober 2018, Seite 3 (4 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31