E-Paper - 26. September 2018
St.Galler Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Früher Ferien dank Umzug

ins Gossauer Exil

Von Tobias Baumann

Da der Trakt C im Schulhaus Ebnet komplett renoviert wird, müssen fünf Mittelstufenklassen nach den Herbstferien im Lindenberg in Gossau zur Schule. Dafür beginnen für die betroffenen Schülerinnen und Schüler die Ferien bereits heute.

Andwil «Die Vorbereitungen laufen seit Wochen. Die Lehrer haben altes Material ausgemistet und alles, was noch gebraucht wird, in Kisten verpackt», erzählt Christoph Meier, Schulratspräsident der Schulgemeinde Andwil-Arnegg. Von heute bis am Freitag erfolgt der eigentliche Umzug, weshalb die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen bereits heute Mittag verfrüht die Herbstferien antreten dürfen. «Wir sehen das auch ein wenig als Kompensation für den längeren Schulweg, den die Schüler bis zum Ende des Schuljahres im nächsten Sommer auf sich nehmen müssen», so Meier. Von den Eltern habe er keine negativen Rückmeldungen über den früheren Ferienbeginn erhalten, man habe diesen auch frühzeitig angekündigt.

«Kleine Meisterleistung»

Für die Schüler jener fünf Mittelstufenklassen, die ins Lindenberg zügeln, bedeutet dies einen zusätzlichen Schulweg von ca. vier Kilometern. Jeden Morgen fährt ein Bus von Andwil mit Zwischenhalt in Arnegg sämtliche rund 100 Schüler nach Gossau und vor dem Mittag wieder zurück. Komplizierter sei es am Nachmittag, weil Fächer wie Turnen, Werken oder Handarbeit weiterhin in Andwil unterrichtet werden und somit nicht alle Schüler gleichzeitig hin und zurück transportiert werden könnten. Deshalb habe man an den Nachmittagen je zwei Busse, erläutert Meier. Aber dank einer «kleinen Meisterleistung» in der Stundenplangestaltung habe man die Busfahrten reduzieren können. So sind alle fünf Klassen, die vorübergehend ins Gossauer Exil müssen, am Dienstagnachmittag und am Freitag in Andwil. «Dies hat wiederum Auswirkungen auf den Stundenplan aller anderen Schüler, für die in diesen Zeiten keine Turn- und Werk-stunden angesetzt werden können», so Meier. Aber nach vielen Optimierungen habe man nun eine sehr gute Lösung gefunden.

Für sicheren Schulweg

Die Schüler sind grundsätzlich verpflichtet, für den Weg nach Gossau den Schulbus zu nehmen. «Da es sich nicht um den ordentlichen Schulweg handelt, steht die Schulgemeinde in der Verantwortung. Mit dem zur Verfügung gestellten Bus können wir einen sicheren Schulweg garantieren», erklärt Meier. Ausserdem hätten alle Eltern eine Vereinbarung unterzeichnet, dass sie die Verantwortung für den Schulweg übernehmen, wenn ihre Kinder nicht mit dem Bus, sondern beispielsweise mit dem öffentlichen Verkehr oder mit dem Velo nach Gossau kommen. «Von einem Oberstufenschüler könnte man erwarten, den Weg sicher mit dem Velo zurücklegen zu können. Aber gerade die Viertklässler wären dafür schon etwas jung. Und im Winterhalbjahr ist es kalt und früh dunkel», so Meier. Über Mittag könnte die Zeit ausserdem knapp werden, um die Strecke mit dem Velo zweimal zurückzulegen. Dass die Mittagspause auch durch die Busfahrten verkürzt werde, sei klar. «Aber jeder Schüler hat maximal einen verkürzten Mittag», stellt der Schulratspräsident zufrieden fest.

Warten auf freies Lindenberg

Während die Schüler vorübergehend im Lindenberg in Gossau zur Schule gehen, wird in Andwil der Trakt C des Ebnet umfassend renoviert. Für rund vier Millionen Franken werden die Fassade, die Fenster und Böden sowie die technischen Einrichtungen erneuert. Seit dem Bau des Traktes C 1975 hat es keine Totalsanierung gegeben, so dass diese nun unumgänglich sei. «Eigentlich wollten wir ja schon früher beginnen, aber wir mussten warten, weil die Schule Gossau das Lindenberg im letzten Schuljahr selbst als Ersatzschulhaus brauchte», erklärt Meier. Das Inventar aus dem Trakt C wird grösstenteils eingelagert, denn im Lindenberg ist das Schulhaus bereits unterrichtsbereit eingerichtet.

St.Galler Nachrichten vom Mittwoch, 26. September 2018, Seite 21 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30